KUNDE Maximilian Grosche

AUFGABE Gestaltung Schallplattencover

HINTERGRUND Der Singer-Songwriter Maximilian Grosche setzt sich in seinen Songs intensiv mit seiner eigenen Gedanken- und Gefühlswelt auseinander. Er beschreibt seine Sorgen und Ängste als Dämonen sich selbst, wie er in manchen Momenten das Gefühl hat zu 'verblassen'. Auch sieht er sich in einem regelmäßigen Konflikt mit den eigenen Grenzen und den eigenen Erwartungen, aber auch mit den Erwartungen von außen.

LÖSUNG In meiner Gestaltung habe ich diesen Konflikt des Innen/Außens visualisiert, inspiriert von den sogenannten Rorschach-Bildern. Tusche, Wasserfarbe und Acrylfarbe habe ich auf Papier gebracht und anschließend digital aufbereitet. Im Gegensatz zu den original Rorschach-Bildern, deren Farben sich frei auf dem Papier ausbreiten konnten, habe ich meinen Illustrationen Grenzen aufgelegt. Indem ich vor dem Farbauftrag das Papier gefalzt habe, lief die Farbe daran entlang. An manchen Stellen konnte sie ausbrechen und ihren eigenen Weg finden, an manchen Stellen jedoch nicht. So habe ich eine visuelle Analogie hergestellt, die den Konflikt mit den eigenen und fremden Grenzen verbildlicht.